Ring: 1914/15, Platin, ca. 1ct Diamanten

Entstehungszeit
1914 bis 1915

Durch die längliche Form des Schiffchen-Rings ziert dieser Ring aus `Bares für Rares´ vom 17. Oktober 2023 die Finger ganz besonders schön.

Die Ringe sind den Formen der damals aufkommenden Yachten entlehnt. Im Gegensatz dazu spiegelt die Ornamentik die typischen Formen der Belle Époque, einer Epoche von 1884 bis zum 1. Weltkrieg, in welcher der wirtschaftliche Wohlstand auch die Kunst und Kultur aufblühen ließ. Diese zeigt sich etwa im üppigen und verspielten Schweifwerk, in welcher Brillanten im Altschliff angebracht sind. Die Ränder sind mit einem Rollwerkzeug bearbeitet worden, die einzelne Ketten um die Diamanten herum bilden. Entstanden ist das Stück vermutlich in den Jahren um 1914 bis 1915. Dies begründet sich durch die Legierung aus Iridium und Platin, welche ebenfalls in die innere Ringschiene eingraviert wurde. Insgesamt sind 19 Brillanten mit 1ct in dem Ring verarbeitet und mit einem Rahmen aus schwarzer Emaille umrandet, dieser wurde zu einer späteren Zeit nochmals nachgearbeitet. Das Stück kann daher auf bis zu 1.000 Euro geschätzt werden.

Hier können Sie sich die komplette Folge ansehen.

Bitte melden Sie sich per WhatsApp / telefonisch bei mir. Ich berate Sie gerne.Oder scannen Sie den QR Code rechts mit Ihrem Smartphone, um WhatsApp zu öffnen

Bitte melden Sie sich per WhatsApp / telefonisch bei mir. Ich berate Sie gerne.