„Christmorgen“ von Walther Firle, 1900-1915, Öl auf Mahagoniholz

Entstehungszeit
1900-1915
Künstler
Walther Firle
Zustand
Das Gemälde hat einen sehr schönen Zustand, es ist mit Öl auf eine dicke Mahagoni-Holzplatte gemalt und dadurch noch gut erhalten.

Am 23. Juni 2021 habe ich ein atemberaubendes Gemälde in der Sendung Bares für Rares gekauft.

Das Gemälde ist gemalt von Prof. Walther Firle, einem bekannten deutschen Künstler, der besonders im süddeutschen Raum einen guten Ruf hat. Er belieferte viele bekannte Persönlichkeiten seiner Zeit mit Kunstwerken.

Entstanden ist das Gemälde zwischen 1900 und 1915, es ist oben rechts signiert und mit einem Typenschild bezeichnet.

In Firles Werken werden meist Menschen portraitartig dargestellt, er malte auch viele religiöse Bilder und Portraits. Dieses Werk ist eine Kombination seiner Malstile.

Dargestellt ist hier eine moderne Interpretation des Christkindes, welches zu den einfachen Leuten kommt. Maria ist nach Vorbild des 16./17. Jahrhunderts gemalt, diese Darstellung hat er in sein Bild integriert.

Das Gemälde hat einen sehr schönen Zustand, es ist mit Öl auf eine dicke Mahagoni-Holzplatte gemalt und dadurch noch gut erhalten.

Der Rahmen hat einen Kreidegrund, ist blattvergoldet und stammt ebenfalls aus dem 20. Jahrhundert.

Die Expertise bezifferte das tolle Gemälde auf 3.800,-€ – 4.000,-€.

Hier können Sie sich die komplette Folge ansehen.

Bitte melden Sie sich per WhatsApp / telefonisch bei mir. Ich berate Sie gerne.Oder scannen Sie den QR Code rechts mit Ihrem Smartphone, um WhatsApp zu öffnen

Bitte melden Sie sich per WhatsApp / telefonisch bei mir. Ich berate Sie gerne.