Der Wert einer Münze setzt sich aus einer Vielzahl von Faktoren zusammen.

Um ihn exakt zu bestimmen ist eine genaue Begutachtung der Münze notwendig. Neben der Auflage und dem verwendeten Material spielt der Erhaltungszustand der Münze eine große Rolle.

Anlagemünzen

In der Regel werden Anlagemünzen mit dem Ziel gekauft, von steigenden Börsenkursen der einzelnen Materialien zu profitieren. Sie werden zum Materialwert gekauft, und später wieder verkauft. Die Differenz ist der Gewinn bzw. der Verlust. Der Wert von Anlagemünzen wird dementsprechend vor allem durch den Edelmetallgehalt wie Silber, Gold oder Platin bestimmt. Der Zustand der Münze spielt meist keine große Rolle, da der Materialwert im Vordergrund steht. Jedoch ist auch hier ein guter Zustand von Vorteil.

Sammlermünzen

Bei Sammlermünzen ist die Auflage sowie die Nachfrage am Markt von größter Bedeutung.

Entscheidend bei der Bewertung einer Sammlermünze ist aber der Erhaltungszustand, von diesem hängt auch ihr Preis ab. Abweichungen im Erhaltungszustand können zu sehr hohen Preisschwankungen im Weiterverkauf führen.

Im Folgenden erfahren Sie, welche Erhaltungszustände von Münzen es gibt und wie Sie den Zustand Ihrer Münzen bewerten können.

Die Erhaltungsgrade

Der Zustand einer Münze wird in einer definierten Skala angegeben.

Diese unterschiedlichen Erhaltungsgrade werden mit Worten angegeben und orientieren sich an Herstellungsformen und optischem Erhaltungszustand.

Beachten Sie hierbei, dass der Erhaltungszustand von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig ist und eine abschließende Begutachtung einem Experten überlassen werden sollte.

BezeichnungAbkürzung
Polierte PlattePP
Spiegelglanzsp, spgl.
Stempelglanzst, stgl.
Unzirkuliertunz
Prägefrischpfr
Vorzüglichvz
Sehr schönss
Schöns
Sehr gutsg
Gutg

Polierte Platte

Polierte Platte beschreibt ein aufwendiges Herstellungsverfahren mit höchster Prägequalität. Die Münzen entstehen aus polierten Rohlingen, diese werden aufwendig und mehrfach mit polierten Stempeln geprägt. Charakteristisch für die Münzen sind ein glatter und stark reflektierender Münzgrund (Grundfläche), die Erhebungen (Relief) hingegen erscheinen matt.

Spiegelglanz

Auch Spiegelglanz beschreibt ein hochwertiges Herstellungsverfahren für Münzen. Es ist weniger aufwendig als die Polierte Platte und verwendet keine polierten Rohlinge. Sowohl Münzgrund (Grundfläche) als auch Erhebungen (Relief) erscheinen spiegelnd glatt, daher der Name dieses Verfahrens. Der Münzgrund spiegelt etwas weniger als bei Polierter Platte.

Stempelglanz

Mit Stempelglanz, auch „brilliant unzirkuliert“ genannt, werden Münzen bezeichnet, die keinen sichtbaren Fehler aufweisen. Da Münzen oft schon die Produktion mit kleinen Kratzern oder Bestoßungen verlassen, kommen Münzen mit Stempelglanz nur sehr selten vor.

Unzirkuliert

Münzen, die noch nie im Umlauf waren, werden als unzirkuliert bezeichnet. Diese Münzen weisen typische Kratzer und Dellen auf, die im Produktionsprozess entstehen. Unzirkulierte Münzen können mit der Zeit ihren Oberflächenglanz verlieren und matt erscheinen.

Prägefrisch

Prägefrisch wird oft als Synonym für Stempelglanz oder unzirkuliert verwendet.

Vorzüglich

Vorzügliche Münzen sind nur kurz zirkuliert und können daher minimale Abnutzungen wie kleine Kratzer auf dem Relief aufweisen. Der Glanz kann auf der Grundfläche noch erkennbar sein, wird mit dem Alter aber auch matt.

Sehr schön

Diese Münzen waren länger im Umlauf und können Beschädigungen wie die Abnutzung feiner Details und Randschäden aufweisen.

Schön

Kleine Details sind hier durch übermäßige Abnutzung verschwunden. Die Inschrift ist noch lesbar und auch alle Konturen sind noch intakt, aber die Münze wirkt abgegriffen.

Sehr gut

Münzen dieser Art werden selten gesammelt, es sind starke Gebrauchsspuren vorhanden und das Bild der Münze ist oft nicht mehr bestimmbar. Einige Details sind meistens noch sichtbar, die Bestimmung der Münze kann sich aber als sehr schwierig erweisen.

Gut

Diese Münzen sind so stark beschädigt, dass keine Details mehr sichtbar sind. Lediglich die Konturen können noch erkennbar sein, jedoch weist eine Münze in diesem Zustand oft starke Dellen und Kerben auf. Auch eine verbogene Münze ist hier keine Seltenheit.

Wie erhalte ich den Zustand meiner Münzen?

Im Blister wird der Erhaltungszustand einer Münze optimal erhalten.

Ist eine Münze einmal beschädigt, gibt es nicht mehr viel wiederherzustellen. Auch von einem übermäßigen Polieren der Münze sollte abgesehen werden, da dadurch weiteres Material abgetragen wird und sich der Zustand der Münze weiter verschlechtern könnte. Münzen werden oft im Album oder in Schatullen und Kassetten gesammelt. Es gibt sogar eigenes Mobiliar für Münzsammler mit speziellen Aufbewahrungsmöglichkeiten.

Wertvolle Münzen sollten einzeln verpackt im Blister, einer speziellen Verpackung für Münzen, gesammelt werden. Dadurch ist sie vor Kratzern durch Berührungen mit anderen Münzen oder Gegenständen geschützt und wird ihren Erhaltungszustand optimal erhalten.